Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

IREBS Standpunkt

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

eine Akademie lebt vom inhaltlichen Austausch ihrer Akademiemitglieder. Wir möchten diesen Austausch noch stärker leben als in der Vergangenheit und haben dafür den IREBS Standpunkt ins Leben gerufen. Mit diesem Produkt bieten wir prägnante Diskussionsbeiträge zu immobilienwirtschaftlich relevanten Themen.

Wir möchten Sie nicht nur als Leser gewinnen, sondern Ihnen gleichzeitig ein Forum für Ihre eigenen Kommentare und Beiträge bieten. Das heißt, Sie können uns auch gerne kurze Beiträge zusenden, die wir nach einer inhaltlichen Prüfung unseren Lesern zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Mit besten Grüßen

Tobias Just

IREBS Standpunkt Nr. 106

8. Ideenpreis "Immobilien für eine alternde Gesellschaft"

Liebe Standpunkt-Leserinnen und Leser, 
heute erhalten Sie gleich drei Standpunkte in einem, denn wir haben die drei besten Beiträge aus unserem diesjährigen Essay-Wettbewerb zusammengepackt. In diesem Jahr ging es um das Thema, wie die Digitalisierung bei der Alterung der Gesellschaft in und am Gebäude unterstützen kann (oder nicht). Wir haben wieder viele tolle Essays erhalten, doch nur drei wurden prämiert. 
Herzlichen Dank wie immer an die Jury, Prof. Dr. Stephanie Birkner und Frank Löwentraut. Letzterer hat wie in den letzten Jahren durch seine finanzielle Unterstützung die Vergabe des Preises überhaupt erst möglich gemacht. 

Ich wünsche viel Erkenntnis – und bei Essays darf man das ja wohl sagen – und Unterhaltung beim Lesen

Tobias Just

IREBS Standpunkt Nr. 105

Das eigene Zuhause gewinnt im Zuge der Pandemie an Bedeutung

Liebe Leserinnen und Leser unserer Standpunkte,

in dieser Ausgabe geht es um die Corona-Pandemie. Mal wieder. Doch dieses Mal wagen wir weniger einen Blick in die Glaskugel, was so alles kommen könnte, sondern wir blicken zurück. Das klingt analytisch weniger aufregend, ist es aber nicht. Vor allem dann nicht, wenn man sich Frühindikatoren ansieht. In diesem Standpunkt schauen wir uns den Verlauf des Suchverhaltens nach Wohnungseigenschaften und das bekundete Interesse an Wohnungstransaktionen im Netz an. Dies soll Rückschlüsse erlauben, wie stark die Pandemie Präferenzen von Wohnungsmarktakteuren verschoben haben könnte. Dieser vorsichtige Konjunktiv ist wichtig, denn sonst würden wir ja das Terrain des Rückblicks verlassen und schon wieder in die Glaskugel schauen.

Wir wünschen viel Erkenntnis beim Lesen. Die Maxiversion des Standpunkts ist als Study 74 der Hans-Böckler-Stiftung kürzlich erschienen. Den Link zur...

IREBS Standpunkt Nr. 104

Warum Immobilienprofessionals mehr über Chinas Märkte lernen sollten

Liebe Standpunkt-Leser/-innen,

in diesem Standpunkt geht es um das Reich der Mitte, um China. Bing Wang von der Harvard Graduate School of Design und ich argumentieren darin, warum sich viel mehr Immobilienprofessionals mit den chinesischen Märkten beschäftigten sollten. Nein, auf drei Seiten werden wir sicherlich nicht jedes Geheimnis lüften und wir werden auch nicht jede Unsicherheit beseitigen, es ist auch keine Aufforderung, dort zu investieren, sondern viel bescheidener, sich mit den Entwicklungen zu beschäftigen, denn die Reissäcke, die in China mittlerweile umfallen können (und wieder aufgestellt werden können), sind unterdessen so gewaltig groß geworden, dass ignorieren unmöglich ist. Insofern ist dieser Standpunkt eher eine Einladung zu einer Bildungsreise als eine Investmentempfehlung.
 
Ich wünsche viel Erkenntnis

 

Tobias Just

IREBS Standpunkt Nr. 103

Auswirkungen der EU-Taxonomie auf die Immobilienwirtschaft

Liebe Standpunkt-Leser/-innen,

Deutschland impft unterdessen so schnell wie die USA, dies gibt Hoffnung, dass wir im Sommer tatsächlich wieder Schritte in Richtung Normalität unternehmen können. Dies bedeutet normaler einkaufen, normaler Urlaub planen, normaler mit Menschen treffen. Es bedeutet aber eben auch, sich auf die Herausforderungen zu besinnen, die uns bereits vor der Pandemie beschäftigten. Hierzu zählen natürlich die gewaltigen Anpassungen, die der erwartbare Klimawandel für die Immobilienwirtschaft bedeuten wird. In diesem Beitrag geht es also um die ESG-Taxonomie der Europäischen Kommission und deren Implikationen für die Immobilienwirtschaft. Galt der Kampf gegen die Pandemie bereits als Marathon, so dürfte der Kampf gegen den Klimawandel eine Iron-Man-Challenge – oder wie mir Wikipedia erklärt: eine Quadruple Deca Ultratriathlon Challenge – sein (schlagen Sie das ruhig mal nach; man schwitzt schon beim Lesen).

...

IREBS Standpunkt Nr. 102

Mietendeckel und die Rote Königin

Liebe Standpunkt-Leser/-innen,

das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: der Berliner Mietendeckel ist nicht verfassungskonform. Doch leider wird dies nicht für die notwendige Entscheidungssicherheit sorgen, sondern wohl für einige zusätzliche gesamtdeutsche Fragezeichen. In diesem Standpunkt zeige ich auf, dass es notwendig ist, die Regulierungsspirale, die in Gang gesetzt wurde, zu durchbrechen. Dies ist keine leichte Aufgabe, da dieser Ausbruch von Sozialdemokraten oder Grünen eine Anpassung in ihrem wohnungspolitischen Narrativ erfordert. Unmöglich wäre dies nicht, eine Selbstverständlichkeit ist es leider nicht.

Ich wünsche viel Erkenntnis beim Lesen

Tobias Just