Fachseminar "Due Diligence" |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

Fachseminar "Due Diligence bei Immobilientransaktionen"

Immobilientransaktionen sind kompliziert. Dies gilt nicht nur, weil das Transaktionsvolumen sehr groß sein kann, sondern vor allem, weil jeder Immobilienmarkt, ja jede Immobilie ihre Eigenheiten hat. Daher sollten Käufer und Verkäufer das Objekt – oder die Objekte – sorgfältig prüfen, um Fehler vorab auszuschließen. Nur wer in allen vier Themenfeldern sattelfest ist, sollte eine Transaktion durchführen, denn so lassen sich zumindest die handwerklichen Fehler vermeiden.

Seminar Fachseminar "Due Diligence bei Immobilientransaktionen"
Dauer 3 Tage
Kosten ab 1.780,- € 

Ansprechpartner

Glikeria Schmid

  +49 (0) 6723 9950-30
 +49 (0) 6723 9950-35

 immobilienseminare@irebs.de

Wann und Wo

Jetzt downloaden
 
Für das Seminar
einschreiben
 

Für Wen?

Bei einer Due Diligence geht es um technische Gebäudemerkmale genauso wie um finanztechnische Aspekte und natürlich um juristische sowie steuerrechtliche Fragen.

Das Seminar richtet sich daher in erster Linie an Investoren und Finanzierer, aber ebenso an Transaktionsberater wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten und Ingenieure

 

Kosten


Preis:


1.980,- €
zzgl. 19% MwSt.
 

Ermäßigt
+ für Mitglieder der IMMOEBS und IREBS Core

1.780,- €
zzgl. 19% MwSt.


Das Seminar ist auf Anfrage auch tageweise zum Preis von 750,- € zzgl. 19% MwSt. pro Tag buchbar.

Im Preis sind die Seminarunterlagen, Pausengetränke sowie Mittagssnacks enthalten. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer eine Ausgabe des Buchs „Real Estate Due Diligence“ von Prof. Dr. Tobias Just (FRICS) und Dr. Hermann Stapenhorst.

Seminarablauf

Gerade bei großen Immobilientransaktionen können mit einer Due-Diligence-Prüfung bereits im Vorfeld grobe Fehler ausgeschlossen werden, weswegen sich die Teilnehmer auch bereits am ersten Tag mit rechtlichen und steuerrechtlichen Aspekten der Risikoprüfung befassen – denn trotz Risikoprüfung wird der Verkäufer nicht von seiner Haftung entbunden. Sind bei einer Transaktion die rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen bekannt, wird so­wohl für den Käufer, als auch für den Verkäufer das Risiko spürbar verringert. So lässt sich dann auch bei „gebotener Sorgfalt“ und genauem Studium der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit einer Immobilie die richtige Entscheidung zwischen Asset Deal oder Share Deal treffen.
Bei der Bewertung der Technical Due Diligence geht es am zweiten Seminartag um die technische Leistungsfähigkeit einer Immobilie. Hierzu zählen insbesondere auch ökologische Aspekte. So lassen sich Investitionsbedarfe abschätzen und bewerten, welche Nutzung zukünftig sinnvoll ist.
Die finanzielle Due Diligence rundet das Seminar am dritten Tag ab. Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Finanz-kennzahlen kennen und bewerten, die im Rahmen einer Due Diligence Auskunft über die Ertragskraft einer Immobilie geben.
Die Teilnehmer lernen durch die enge Verzahnung aller drei Prüfbereiche, dass erst durch die gesamtheitliche Sicht auf die Immobilie eine belastbare Aussage möglich ist.

1. Tag

Legal und Tax Due Diligence

Zeit: 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr


Rechtliche Due Diligence – 9:30 Uhr – 13:00 Uhr

  • Bedeutung der Due Diligence
  • Gegenstand der Due Diligence
  • Due Diligence im Spannungsfeld zwischen Aufklärungspflicht und Haftungsausschluss
  • Due Diligence Beteiligte
  • Vertraglicher Rahmen
  • Ergebnisse der Due Diligence

Gemeinsames Mittagessen – 13:00 Uhr – 14:15 Uhr

Sachfragen der immobilienrechtlichen Due Diligence – 14:15 Uhr – 17:00 Uhr

  • Asset Deal oder Share Deal
  • Vertragsparteien 

2.Tag

Technical Due Diligence

Zeit: 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr


9:30 Uhr – 13:00 Uhr

  • Konzept und Rahmen der Technical Due Diligence – der integrierte Ansatz: Technik, Umwelt, Soziales, Governance
  • Ziele und Zweck der Technical Due Diligence aus Käufer und Verkäufersicht 
  • Der Prozess – Herangehensweise und Ablauf
  • Die Methodik: Informationsbasis, Bewertung, Kostenanalyse
     

13:00 Uhr – 14:15 Uhr – gemeinsames Mittagessen
 

14:15 Uhr – 17:00 Uhr

  • Abgedeckte Bereiche und Themen mit Praxisbeispielen: Umfeld, Standort, Gebäude und Management, Planung, Architektur, Gebäudestruktur und -technik, Brandschutz, Energieeffizienz, Umwelt, Altlasten, Schadstoffe, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit, Green Building, Governance
  • Berichterstellung: Inhalt und Form
  • Risikotransfer auf Basis der Ergebnisse
  • Ausblick 

3. Tag

Financial Due Diligence

Zeit: 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr


9:30 Uhr – 13:00 Uhr

  • Ziele einer Financial Due Diligence
  • Rahmenbedingungen einer Transaktion und Financial Due Diligence
  • Informationsgrundlagen

13:00 Uhr – 14:15 Uhr – gemeinsames Mittagessen 

14:15 Uhr – 17:00 Uhr

  • Interdependenzen der Financial Due Diligence mit anderen Due Diligence-Teilprüfungen
  • Organisation einer Financial Due Diligence
  • Rechtliche Aspekte

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Referenten

Dr. Frank J. Matzen MRICS – Executive Director bei der Unternehmensberatung EY (vormals Ernst & Young), Lehrbeauftragter

Dr. Frank J. Matzen MRICS
Executive Director bei der Unternehmensberatung EY (vormals Ernst & Young), Lehrbeauftragter

Dr. Sebastian Reich  – Geschäftsführer Dr. Sebastian Reich

Dr. Sebastian Reich
Geschäftsführer Dr. Sebastian Reich

Dr. Hermann Stapenhorst  – Rechtsanwalt, 3A Partnerschaftsgesellschaft mbB

Dr. Hermann Stapenhorst
Rechtsanwalt, 3A Partnerschaftsgesellschaft mbB