IREBS Standpunkt Nr. 50 |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

IREBS Standpunkt Nr. 50

08.07.2016   1492   Prof. Dr. Tobias Just, Universität Regensburg und IREBS Immobil

3. Ideenpreis "Immobilien für eine alternde Gesellschaft": Die Gewinner-Essays

PROF. DR. TOBIAS JUST, UNIVERSITÄT REGENSBURG UND IREBS IMMOBILIENAKADEMIE

Liebe Leserinnen und Leser unserer Standpunkte,

gefühlt verbringen wir derzeit zwei Stunden am Tag damit, über den Brexit zu diskutieren. Verständlich, denn die damit verbundenen Unsicherheiten sind hoch. Doch hier sitzen wir als „deutsche Immobilienwirtschaft“ letztlich überwiegend als Zuschauer in einer geradezu Sophokleischen Tragödie: Wir sind von der Unvermeidlichkeit überzeugt und können nichts tun. Damit wird das Ganze zwar im schlechtesten Sinne unterhaltend, doch ein Zuschauer ist eben ohnmächtig. Damit sich dieses Gefühl nicht zu sehr festsetzt, sollten wir uns also Themen zuwenden, die möglicherweise auch im Gewand der Tragödie auftreten, wo wir aber zumindest die Chance haben, als Akteure einzugreifen.

Seit vielen Jahren verlieren periphere Regionen gerade die jungen Menschen an Metropolregionen. In der Peripherie entsteht Leerstand, Kapital wird also entwertet. Und in den Metropolen wird Platz knapp, der dann auch noch qua Mietpreisbremse implizit verbilligt, also auch entwertet, wird. In unserem 3. Essay-Wettbewerb hatten wir aufgerufen, sich über diese Konstellation Gedanken zu machen, um essayistisch Lösungsskizzen für diese Situation zu entwerfen. Am letzten Wochenende haben wir die drei Gewinner-Essays im Rahmen unserer Zeugnisfeier überreicht. Ein Essay ist kein Business-Plan, doch wir haben die Hoffnung, dass vielleicht die eine oder andere Idee auf fruchtbaren Boden fällt, nicht nur weil die aktuelle Entwicklung eine Kapitalvernichtung bedeutet, sondern weil gebaute Umwelt eben immer auch gebaute Geschichte und Kultur bedeutet. Vielleicht gelingt es sogar die eine oder andere Tragödie in eine Komödie umzuschreiben. Hier nur auf den staatlichen Retter zu warten, ist gefährlich optimistisch, denn die staatlichen Retter müssen derzeit von einem internationalen Brandherd zum nächsten eilen.

Bleibt mir abschließend nur, mich bei allen Essayisten zu bedanken, bei Frank Löwentraut, der diesen Preis gestiftet hat, und bei Prof. Stephanie Birkner, die zusammen mit Frank Löwentraut und mir die Auswahljury gebildet hat.

Ich wünsche viel Erkenntnis beim Lesen der drei Gewinner-Essays.

Prof. Dr. Tobias Just FRICS
IREBS Immobilienakademie GmbH
Kloster Eberbach
65346 Eltville
E-Mail: tobias.just@irebs.de

Prof. Dr. Tobias Just FRICS ist Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer der IREBS Immobilienakademie und Lehrstuhlinhaber für Immobilienwirtschaft an der Universität Regensburg.