Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

Fachseminar "Technische Grundlagen im Immobilienmanagement"

Genaue Kenntnis des Gebäudes und dessen Abhängigkeiten sind wichtig, um den Wert der Immobilie zu erkennen, zu bewerten, zu sichern und weiterzuentwickeln. Ob im Ankaufs-, Verkaufs-, Vermietungs- oder Entwicklungsprozess: die Daten müssen aktuell und vollständig sein, um Kostensicherheit zu gewährleisten und eine gute Verhandlungsposition aufzubauen. Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse zu den wichtigsten technischen Fragen rund um die Immobilie.

Seminar Fachseminar "Technische Grundlagen im Immobilienmanagement"
Dauer 2 Tage
Zahlungsbedingungen ab 1.425,- € 

Ansprechpartner

Katharina Klocke

  +49 (0) 6723 9950-30
 +49 (0) 6723 9950-35

Hier anmelden

 immobilienseminare@irebs.de

Für wen?


Das Seminar richtet sich an kaufmännisch ausgebildete Immobilienexperten, die den technischen Bereich vertiefen möchten. Folgende Personengruppen sind eingeladen: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Investmentunternehmen oder Banken, Asset oder Property Manager, Investiernden, Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, Notare und Notarinnen und Steuerberater und Steuerberaterinnen.

Kosten


Preis:


1.550,- €
zzgl. der gesetzlich gültigen MwSt..


Ermäßigt
+ für Absolventen und Absolventinnen der IREBS Immobilienakademie
+ für Mitglieder der IMMOEBS e. V.  und IREBS Core e. V.


1.425,- €
zzgl. der gesetzlich gültigen MwSt.


Im Preis sind die Seminarunterlagen, Pausengetränke sowie Mittagssnacks bereits enthalten. Die Seminarunterlagen werden Ihnen in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Seminarablauf

Am Vormittag des ersten Tages werden Basisbegriffe im Hochbau und Städtebau erläutert. Welche Art von Gebäuden gibt es und welche Materialien werden hierfür eingesetzt? Die Begriffe Architektur und Städtebau werden definiert sowie die wesentlichen Bestandteile eines Gebäudes wie z. B. Fassade, Statik/Rohbau, vertikale Erschließung, Funktion von Haustechnik- und Brandschutz Anlagen anhand von Beispielen erklärt. Interessant ist, wie viele verschiedene Gewerke und Projektbeteiligte hier zusammen spielen müssen.

Am Nachmittag haben die Teilnehmenden im Rahmen einer Übung die Möglichkeit, unter Anleitung die dreidimensionalen Abhängigkeiten im Gebäude durch zeichnerische Untersuchung zu verstehen, um dann selbst planerisch tätig zu werden. Desweiteren erarbeiten Sie das Projektmanagement in der Neu- und Mieterplanung. Die Technik im Immobilienmanagement beschließt den ersten Tag mit der Definition von Technik, dem Lebenszyklus der Immobilie und weiteren Beispielen aus der Praxis.

Grundlegendes erwartet Sie auch am zweiten Tag. die Definitionen und Grundlagen der Berechnung von Gebäuden. Eine Keynote zu "Werkerfolg" in Technik und Recht bildet allgemeine Regeln der Technik und Mängel ab.
Um die Mittagszeit wird es Zeit für eine Objektbesichtigung, um die theoretisch erlernten Details auf der Baustelle zu besichtigen. Nach der Mittagspause entwerfen Sie in einem architektonischen Workshop zum Beispiel die Umnutzung eines Kaufhauses in ein Geschäftshaus mit Einzelhandels- und Hotelnutzung, um dann zum Abschluss die Regelung der Art und Nutzung von Immobilien zu erlernen. Was ist zu beachten, was muss ich melden, wie komme ich an Informationen. In einem Quick Check erfassen wir zum Schluss dann die Technische Due Diligence.

1. Tag (Block 1)

(Ulrike Klein)

09.30 – 11.00 Uhr Basisbegriffe im Hochbau und Städtebau
11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause
11.30 – 13.00 Uhr Vorstellung und Planung von Gebäudearten und verwendeten Materialien im Hochbau
13.00 – 14.00 Uhr gemeinsames Mittagessen

    1. Tag (Block 2)

    (Ulrike Klein und Michael Linge)

    14.00 – 15.00 Uhr Zeichnerische Übung und Projektvorstellung Zalando
    15.00 – 16.30 Uhr Michael Linge: Technik im Immobilienmanagement
    16.30 – 17.00 Uhr Gemeinsame Anreise zur Baustelle Zalando in Berlin Friedrichshain
    17.00 – 18.00 Uhr Ulrike Klein + Bauleitung ZECH: Baustellenbesichtigung Zalando Headquarter Berlin (Ulrike Klein mit ZECH Hochbau AG) Treffen vor dem Baucontainer von ZECH, Valeska-Gert-Straße 5, Friedrichshain, Berlin

      2. Tag (Block 3)

      (Ulrike Klein und Dr. Stephan Götze)

      09.30 – 10.15 Uhr Definitionen und Grundlagen für die Berechnung von Gebäuden
      10.15 – 11.00 Uhr Dr. Stephan Götze: Keynote Technik und Recht zu „Werkerfolg“, „Allgemein anerkannte Regeln der Technik“ und „Mängel“
      11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause
      11.30 – 13.00 Uhr Projektmanagement in der Neubau- und Mieterplanung
      13.00 – 14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

      2. Tag (Block 4)

      (Ulrike Klein)

      14.00 – 15.00 Uhr Übung „Entwerfen“
      15.00 – 15.30 Uhr Kaffeepause
      15.30 – 17.00 Uhr Regelung der Art und Nutzung von Immobilien
      Zusammenfassung
      Quick Check: Technische Due Diligence

      Dozenten

       Michael Linge  – Geschäftsbereichsleiter Hochbau Hamburg, W. Markgraf GmbH & Co KG, Bauunternehmung

      Michael Linge
      Geschäftsbereichsleiter Hochbau Hamburg, W. Markgraf GmbH & Co KG, Bauunternehmung

       Ulrike Klein  – Architektin, Immobilienökonomin (IREBS), Projektentwicklerin bei HIH Real Estate

      Ulrike Klein
      Architektin, Immobilienökonomin (IREBS), Projektentwicklerin bei HIH Real Estate

      Dr. Stephan Götze  – Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft

      Dr. Stephan Götze
      Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft