IREBS Standpunkt |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

IREBS Standpunkt

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

eine Akademie lebt vom inhaltlichen Austausch ihrer Akademiemitglieder. Wir möchten diesen Austausch noch stärker leben als in der Vergangenheit und haben dafür den IREBS Standpunkt ins Leben gerufen. Mit diesem Produkt bieten wir prägnante Diskussionsbeiträge zu immobilienwirtschaftlich relevanten Themen.

Wir möchten Sie nicht nur als Leser gewinnen, sondern Ihnen gleichzeitig ein Forum für Ihre eigenen Kommentare und Beiträge bieten. Das heißt, Sie können uns auch gerne kurze Beiträge zusenden, die wir nach einer inhaltlichen Prüfung unseren Lesern zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Mit besten Grüßen

Tobias Just

IREBS Standpunkt Nr. 85

Projektentwicklung auf Grundstücken mit Bodendenkmalen: Risiken und Ansätze für Risikominderungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den letzten Jahren haben wir zahlreiche Standpunkte zu innovativen Immobilienthemen versendet. Es ging häufig um KI, Blockchain, kurzum das Digitale. Doch ein Großteil unserer Branche bleibt auch 2020 analog. Selten wird dies so deutlich wie beim Umgang mit Bodendenkmalen, wenn sich jahrhundertealte Gebäudereste längst vergangener Epochen in die heutigen Baustellen und damit auch in die Cashflow-Analysen der Projekte drängen. Im aktuellen Standpunkt widmet sich unser ehemaliger KIÖ-Student Lutz Tillmann auf der Basis eines karolingischen Falles dieser Thematik und erläutert, wie sich das Risiko halbwegs managen lässt.

Ich wünsche viel Erkenntnis beim Lesen.

Tobias Just

IREBS Standpunkt Nr. 84

Was bringt 2020 für die Immobilienwirtschaft? Eine Antwort in sechs Teilen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich wünsche Ihnen im Namen des gesamten IREBS-Teams ein glückliches neues Jahr 2020. Kurz vor Jahresschluss habe ich in den sozialen Medien sechs Themen für das neue Jahr thesenartig formuliert. Diese neuen Kommunikationskanäle sind toll, doch unvollkommen, denn so wie der hellenische Rhetoriklehrer Alkidamas im vierten Jahrhundert vor Christus das neu aufkommende Medium „Schrift“ allenfalls als Ergänzung neben der freien Rede erachtete, bin ich überzeugt, dass so mancher Tweet eine längere schriftliche Erläuterung erfordert. Und daher möchte ich in diesem Standpunkt die sechs getweeteten Themen ausführen. Ich danke ausdrücklich jenen Personen, die meine thesenartigen Kurznachrichten kommentiert haben; dies half, meine Argumentation zu schärfen. Insofern sind die heutigen sozialen Medien wahrlich die Weiterentwicklung der rein schriftlichen Argumentation und nehmen so auch ein...

IREBS Standpunkt Nr. 83

Aller guten Dinge sind keineswegs immer drei

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Sommer habe ich Studierenden im Rahmen einer Vorlesung eine vermeintlich einfache Aufgabe gestellt. Als wir die Ergebnisse im Kurs besprochen haben, gab es spürbare Verwunderung, denn die Studierenden waren sich nicht bewusst, wie einfach es ist, ihr Verhalten in eine bestimmte Richtung zu bewegen, ohne dass es großer Anstrengungen bedurfte. Menschen sind eben keine Roboter. Wir lassen uns mit einfachen Taschenspielertricks beeinflussen. Dies ist im Klassenzimmer vergleichsweise ungefährlich (vergleichsweise….), doch im Falle einer Immobilientransaktion können solche Verzerrungen in unserem Verhalten sehr teuer werden. Daher ist es wichtig, sich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Wann zum Beispiel? Na, unsere nächsten Kontaktstudiengänge in Frankfurt und Berlin starten im Januar 2020. Garantiert.

Nun aber erst einmal viel Erkenntnis beim Lesen.

IREBS Standpunkt Nr. 82

Jammern oder handeln

Statt alten Zeiten hinterherzutrauern und an falscher Stelle Lobbyarbeit zu betreiben, sollten stationäre Händler ihre Stärken strategisch nutzen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den letzten Monaten wurde häufig in den Medien über die wachsende Konkurrenz des stationären Einzelhandels durch den Online-Handel berichtet. Das ist richtig, die Diskussion verdeckt jedoch, dass bereits vor 20 Jahren wichtige Risikopunkte im Handel bekannt waren: die Sortimente weisen Sättigungstendenzen auf und der Wettbewerb unter den Offline-Händlern allein galt bereits als halsbrecherisch. Dies wurde durch den Online-Handel verstärkt.
Der Blick nach vorne kann nur aus einem Dreiklang bestehen: Stimmen Sie sich also durch Lektüre auf die Adventszeit ein.

Wir wünschenn viel Erkenntnis.

 

 

IREBS Standpunkt Nr. 81

Am Puls der Zeit: Verschiebungen in der politischen Diskussion über Wohnungsmärkte

 

Liebe Standpunktleser,
Worte sind mächtig, und manchmal sind Wörter aufschlussreich. Ich habe mir das neue Tool von Zeit-online angeschaut und auf die Implikationen der Verschiebungen in den Plenarprotokolle mit Blick auf das Thema Wohnen untersucht. Mehr möcht ich gar nicht verraten, aber es ist aufschlussreich.
Viel Erkenntnis beim Lesen.