Details |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

IREBS Standpunkt 51: Energiewende im Wärmemarkt: zwischen Ordnungsrecht und Subventionen

Eric Heymann, Deutsche Bank AG 

Die Energiewende stellt Deutschland vor gewaltige Herausforderungen. So sollen bis 2050 die hiesigen Treibhausgasemissionen um 80 bis 95% gegenüber dem Niveau von 1990 sinken. In den vergangenen 25 Jahren gingen die Emissionen „nur“ um gut 27% zurück. Daher müssten die Anstrengungen in den nächsten Jahrzehnten deutlich erhöht werden, um das angestrebte Klimaziel zu erreichen. Ein anderes Ziel der Bundesregierung bezieht sich auf den Ausbau der erneuerbaren Energien. Beispielsweise soll der Anteil der Erneuerbaren am Bruttoendenergieverbrauch bis 2050 von zuletzt rd. 14% auf dann 60% zulegen. Darüber hinaus existieren für die Stromerzeugung, den Verkehrssektor und den Wärmemarkt spezifische Ausbauziele.

Lesen Sie hier den vollständigen IREBS Standpunkt.