Details |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

Essay-Wettbewerb 2019: Irebs „6. Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“

•    „Wenn aus Science Fiction Real Estate Facts werden – oder was passiert, wenn das Altern aufhört?“
•    Medienpartner: Immobilien Zeitung
•    Sponsor: Frank Löwentraut, Geschäftsführer Aaetas Consult GmbH
•    Einreichungsfrist bis 13.05.2019  

 

Eltville, 12.03.2019. Die Irebs Immobilienakademie schreibt zum sechsten Mal den Essay-Wettbewerb „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“ aus. Die Ergebnisse sollen in der Immobilienwirtschaft Impulse für Strategien im Umgang mit den Herausforderungen der gesellschaftlichen Alterung setzen. Der Wettbewerb wurde 2014 in Kooperation mit der Immobilien Zeitung sowie mit Frank Löwentraut, Dozent der Irebs Immobilienakademie und Geschäftsführer von Aaetas Consult, ins Leben gerufen.

Das diesjährige Thema:
Die Lebenserwartung hat in den letzten Jahrzehnten in (fast) allen Ländern der Erde stetig zugenommen. Die gängigen Bevölkerungsvorausberechnungen gehen davon aus, dass sich diese Entwicklung in den nächsten Jahrzehnten fortsetzt und dass damit einhergehend mehr ältere Menschen mit körperlichen Einschränkungen leben werden als heute. Der Alterungsprozess bringt eben diese Beschwerlichkeiten mit sich – bisher jedenfalls.

Eine wachsende Gemeinde an Technikgläubigen erwartet für die nächsten Jahrzehnte jedoch, dass der Fortschritt auf den Feldern Biotechnologie, künstliche Intelligenz und Robotik den Aktionsradius gerade von älteren Menschen viel stärker erweitern könnte als in den gängigen Bevölkerungsvorausberechnungen unterstellt.

Der Bestseller-Autor Yuval Harari hält es für möglich, dass sich die Lebenserwartung bereits in den kommenden 15 Jahren auf 150 bis 200 Jahre verlängern könnte; der Futurist Raymond Kurzweil würde dies sogar für ausgesprochen pessimistisch halten, erwartet er doch, dass es in absehbarer Zeit möglich ist, mit jedem Lebensjahr die Restlebenszeit um ein weiteres Jahr zu verlängern – sprich, ewiges Leben wäre möglich.
Mit solchen Entwicklungen wären weitreichende Implikationen für die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Politik und letztlich auch die Wohnungswirtschaft verbunden.
 
Bitte entwerfen Sie eine Zukunftsvision für eine Wohnungswirtschaft im Jahr 2080, falls Yuval Harari mit seiner Prognose Recht behielte und wir die mittlere Lebenserwartung – bei voller Gesundheit – tatsächlich um rd. 50 Lebensjahre verlängern könnten.

Natürliche Personen können Ideen in Form eines Essays bis zum 13.05.2019 einreichen. Die Arbeiten sollen 5.000 bis 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen umfassen. Die besten Essays werden mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro prämiert und auf der Website der Irebs Immobilienakademie veröffentlicht. Die Bewertung der eingereichten Essays übernimmt eine Jury, bestehend aus Prof. Dr. Tobias Just, Frank Löwentraut und Prof. Dr. Stefanie Birkner, Universität Oldenburg.

„Mit diesem Essay möchten wir dazu anregen, ganz bewusst sehr weit außerhalb der gewohnten Boxen zu denken“, erläutert Frank Löwentraut, Impulsgeber für die Förderung durch einen Ideenpreis. Und Tobias Just fügt an: „Es geht nicht darum, das wahrscheinlichste Szenario zu finden, sondern eine Übertragung aktueller Diskussionen auf die Immobilienwirtschaft zu wagen.“

Der Essay-Wettbewerb „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“ richtet sich an alle natürlichen Personen. Artikel mit werblicher Zielsetzung, die beispielsweise Produkte vorstellen, werden nicht zum Wettbewerb zugelassen. Und ganz wichtig: Wir möchten gute Essays prämieren, keine wissenschaftlichen Beiträge. Es zählen Argumente und gute Sprachbilder. Bewerbungen für den „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“ können unter der E-Mail-Adresse ideenpreis@irebs.de eingereicht werden.

Die Preisverleihung findet am  29.06.2019 im Kloster Eberbach in Eltville statt.

 

Über die Irebs Immobilienakademie
Die Irebs Immobilienakademie ist die Weiterbildungsakademie der Irebs International Real Estate Business School und Teil der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Regensburg. Die International Real Estate Business School umfasst das Irebs Institut für Immobilienwirtschaft sowie die Irebs Immobilienakademie. Die Irebs Immobilienakademie bietet berufsbegleitende Weiterbildung für Führungs-, Führungsnachwuchs- und Fachkräfte an. Angesprochen werden neben Unternehmen der Immobilien-, Bau- und Finanzwirtschaft auch Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie die öffentliche Hand.
Neben den Studiengängen Executive MBA in Real Estate (International) und Executive MBA in Real Estate (Finance) der Irebs Immobilienakademie, ist das Kontaktstudium Immobilienökonomie durch die RICS akkreditiert. Dabei ist das Kontaktstudium Immobilienökonomie der erste von der RICS akkreditierte Studiengang in Kontinentaleuropa und schaut auf über 3900 zum Immobilienökonomen qualifizierte Studierende in über 110 Studienjahrgängen zurück.

Weitere Informationen zur Irebs Immobilienakademie finden Sie unter www.irebs-immobilienakademie.de

 

Über die Aaetas Consult GmbH
Die Aaetas Consult GmbH ist spezialisiert auf die unabhängige Beratung von Betreibern, Investoren und Kapitalgebern verschiedener Segmente des Gesundheitswesens. Das Unternehmen begleitet Kunden in Deutschland, Europa und den USA bei Transaktionen rund um Betriebsgesellschaften sowie dem Kauf von Immobilien des Gesundheitswesens. Zum Leistungsspektrum zählen unter anderem Restrukturierungsmanagement, operative Detailprüfungen, Begleitung von Betrieben bei Fusionen und Übernahmen, Qualitätskontrollen in der Pflege sowie Audits nach dem Erwerb von Immobilien durch Investoren oder Fonds.

Weitere Informationen zur Aaetas Consult GmbH finden Sie unter www.aaetas-consult.com

 

Pressekontakt
Markus Krimm
IREBS Immobilienakademie GmbH
Barocketage Kloster Eberbach | 65346 Eltville im Rheingau
Telefon: +49 (0) 6723 9950-38
Telefax: +49 (0) 6723 9950-35
E-Mail: markus.krimm@irebs.de