Details |

Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien

 

Link kopieren

Link kopieren

Bleiben Sie am Ball

Die „Neulinge“ in Eltville erlebten gleich zu Beginn, was unsere Teilnehmer zuletzt im IZ-Hochschulranking unter anderem als gutes Netzwerk lobten: Eine Schlenderweinprobe vor der historischen Kulissen des Klosters Eberbachs bot den richtigen Rahmen für das erste Kennenlernen.

Abschiedsvorlesung von Hartmut Bulwien
„Die IREBS Immobilienakademie hat die Immobilienbranche mit ihren Weiterbildungsangeboten transparenter und professioneller gemacht“, lobt der scheidende Hartmut Bulwien die Angebote der Akademie vor dem Münchner Jahrgang. Die Teilnehmer des inzwischen 13. Jahrgangs hörten direkt am ersten Abend zum Studienstart den Abschiedsvortrag des Vorsitzenden des Aufsichtsrats der BulwienGesa AG. Er war lange Jahre selbst als Dozent der IREBS Immobilienakademie tätig und gab den angehenden Immobilienökonomen persönliche Worte mit auf den Weg: „Allen Interessenten und Absolventen rate ich: Bleiben Sie am Ball! Die Immobilienwirtschaft bietet ein breites Arbeitsspektrum, es gibt noch viel Neues zu erkunden."

Zeugnisvergabe auf Zeche Zollverein
Die einen kommen, die anderen gehen – zumindest vorläufig: Anfang Juli starteten nicht nur die Jahrgänge in Eltville und München, gleichzeitig erhielt der 9. Jahrgang des Kontaktstudiums Immobilienökonomie in Essen die verdienten Zeugnisse. Die Teilnehmer führen nun den Titel "Immobilienökonom IRE|BS". Dieser wird von der Universität Regensburg verliehen und ist von der renommierten Immobilienvereinigung „The Royal Institution of Chartered Surveyors“ (RICS) anerkannt. Neben erstklassigen Karrierechancen in der deutschen Immobilienbranche eröffnet sich den Absolventen mit ihrem Abschluss nun auch international die Möglichkeit, die eigene Kompetenz und Leistungsbereitschaft unter Beweis zu stellen.

Stefan Hengstermann, Mitarbeiter der HOCHTIEF Solutions AG, war der erfolgreichste Teilnehmer. Für diese besondere Leistung wurde er von der Firma Bernd Heuer & Partner mit dem Preis des Jahrgangsbesten, der "Immobilienpyramide" und einem Scheck, ausgezeichnet, den Markus Amon stellvertretend für Thomas Flohr, Geschäftsführender Gesellschafter Bernd Heuer & Partner, überreichte.